Eine Suche?

Ich gebe vor, nicht daran interessiert zu sein, was andere über mich denken. Dabei bin ich mir noch nicht einmal im Klaren darüber was ich über mich selbst denke.

 Was stimmt mit mir nicht? Bin ich anders als die anderen oder sind die anderen anders als ich?

 Es fängt mit Kleinigkeiten an die mir an guten Tagen nichts ausmachen, mich aber an schlechteren Tagen um den Verstand bringen. Eine beiläufige, spaßig gemeinte Bemerkung eines Kollegen oder eine kleine Geste eines vorbeiziehenden Passanten. Hat er mich ausgelacht? Findet er meine Kleidung seltsam? Findet er mich seltsam?

Als ich noch in meiner Heimatstadt gewohnt habe, gab der örtliche Tankstellenbesitzer eines Tages eine Einweihungfeier seiner neu renovierten Tankstelle. Als ich gerade darauf wartete meine Tankrechnung zu begleichen, unterhielt er sich mit einem anderen Kunden und erzählte ihm von der Feier. Auf die Frage des Kunden ob es denn eine öffentliche Feier sei, entgegnete er, "Es darf jeder kommen, solange er sich verhält wie die Leute!".

Genau betrachtet darf doch somit jeder die Einweihung besuchen. Jeder andere Mensch hätte sich darüber wohl auch keine Gedanken gemacht, aber mir blieb diese Situation bis heute in meinem Gedächtnis. Ein Anzeichen? Wenn ja, wofür?

Heute ist kein guter Tag.

 

F. 

24.5.08 22:42

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


nü (24.5.08 22:49)
Geht mir auch manchmal so.
Aber bei mir ist es irgendwie genau umgekehrt: Dinge, die mir an 'normalen' Tagen nicht mal auffallen, machen mich an 'guten' Tagen unglaublich glücklich.
Und es macht nichts, anders zu sein. Finde es schön, aufzufallen.
Wie der Regenbogenfisch...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung