Eigentlich sehr naheliegend.....

..... dass der text meines Lieblingsliedes mir so nah geht wenn ich mir mein Leben anschaue......

 

 

25.5.08 21:33, kommentieren

Sunday Bloody Sunday.....

Ok, das ist mit Sicherheit nicht die originellste Überschrift aber was soll man denn schreiben, wenn im TV einem das Blut nur so entgegen kommt. Krieg hier, Krise da, Mord dort.... Wie soll man da denn normal in der Birne werden.

 

Ansonsten scheint heute die Sonne und mir geht es am Arsch vorbei. Das komplette Wochenende saß ich in meiner Wohnung und hatte mir jede Menge Dinge vorgenommen. Sogar die Leute aus dem INternet mit denen ich mich letztens zum ersten Mal getroffen hatte, meldeten sich und fragten an ob ich nicht mit ihnen los wolle. Habe aber schweigend abgelehnt.

Da interessiert sich schon mal jemand für einen und dann schickt man ihn in die Wüste. Da brauch ich mich nicht wundern.

Mich würde mal interessieren, was mich am alleine sein so fasziniert. Ok, selbst zu entscheiden ob ich die Wohnung putze oder was ich esse, ist das eine. Aber das alleine kann es doch nicht sein. 

Ich meine ich sitze das komplette Wochenende in der Bude und starre die Decke an, weil ich meine Ruhe haben will vor irgendwelchen Leuten die mir zeigen wollen wir total lustig sie sind. Party hier und Party da. Schiebt euch eure gute Laune sonst wo hin. Kann es sein dass ich etwas gereizt bin?!?

 

Heute ist ein seltsamer Tag!

 

F. 

25.5.08 19:06, kommentieren

Eine Suche?

Ich gebe vor, nicht daran interessiert zu sein, was andere über mich denken. Dabei bin ich mir noch nicht einmal im Klaren darüber was ich über mich selbst denke.

 Was stimmt mit mir nicht? Bin ich anders als die anderen oder sind die anderen anders als ich?

 Es fängt mit Kleinigkeiten an die mir an guten Tagen nichts ausmachen, mich aber an schlechteren Tagen um den Verstand bringen. Eine beiläufige, spaßig gemeinte Bemerkung eines Kollegen oder eine kleine Geste eines vorbeiziehenden Passanten. Hat er mich ausgelacht? Findet er meine Kleidung seltsam? Findet er mich seltsam?

Als ich noch in meiner Heimatstadt gewohnt habe, gab der örtliche Tankstellenbesitzer eines Tages eine Einweihungfeier seiner neu renovierten Tankstelle. Als ich gerade darauf wartete meine Tankrechnung zu begleichen, unterhielt er sich mit einem anderen Kunden und erzählte ihm von der Feier. Auf die Frage des Kunden ob es denn eine öffentliche Feier sei, entgegnete er, "Es darf jeder kommen, solange er sich verhält wie die Leute!".

Genau betrachtet darf doch somit jeder die Einweihung besuchen. Jeder andere Mensch hätte sich darüber wohl auch keine Gedanken gemacht, aber mir blieb diese Situation bis heute in meinem Gedächtnis. Ein Anzeichen? Wenn ja, wofür?

Heute ist kein guter Tag.

 

F. 

1 Kommentar 24.5.08 22:42, kommentieren

Werbung